Freitag, 27. Februar 2015

Alles in Wolle, oder was?

Also wenn mir jemand vor 10 Jahren gesagt hätte, dass ich mal regelrecht wollsüchtig sein werde, dem hätte aber einen ganz dicken Vogel gezeigt, jawohl!

Mittlerweile hat sich die Wolle im kompletten Keller ausgebreitet. Drei Spinnräder, mehrere Haspeln, Wollwickler, ein großer Webrahmen, eine XL Kardiermaschine und mehrere Spindeln sowie Tonnen von Fasern und Spulen werden im Moment beherbergt.
Wenn ich jetzt noch erwähne, dass ich nicht häkeln kann, mehr schlecht als recht stricke und das auch noch laaaangsam, wird die ein oder andere Leserin bestimmt den Kopf schütteln und sich fragen, wie es soweit kommen konnte.
Ich sag Euch was, ich weiß es auch nicht :-))



Gestern habe ich meinen Webrahmen gewachst, ein tolles Teil. Leider ist mein Tisch in der Werkstatt zu kurz, so dass ich bisher nur kurze Webstücke herstellen konnte. Das wird sich aber ab sofort ändern, denn über ravelry habe ich für den Rahmen einen Standfuß ergattern können. Ab jetzt gibt es also auch Läufer. Ich freu mich schon so, jetzt kann ich endlich mal anfangen, die ganzen gesponnenen Schätze zu verweben.



Dann mache ich seit gestern noch das märchenhafte Faserabo für den März fertig, das Abo steht diesmal unter der Schirmherrschaft des Märchens "Brüderchen und Schwesterchen". Ich kann es jetzt noch nicht zeigen, erst wenn alle Teilnehmerinnen Ihr Abo haben gibt es ein Bild. Ich jedenfalls finde es wun-der-schön!
Ich habe letzte Woche schon einmal meinen Kammzug versponnen und bin schwer begeistert. evtl. werden das Socken.

Fast hätte ich Euch diesen tollen Kerl vorenthalten, ist der nicht süß?  Von der lieben Lehmi gekriegt, der darf jetzt in meiner Werkstatt frech sein ;-))




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen