Mittwoch, 28. Mai 2014

I love Nylon.....

Die BFL mit Nylon ist der Knüller, eigentlich wollte ich die erst einmal verspinnen und später färben, nachdem ich den Kammzug allerdings ausgepackt hatte, habe ich es mir anders überlegt und mit Türkis und Pinie durch das Kardiertier in zwei Durchgängen gejagt.
Wunderschön, aber seht selbst, glitzer, glitzer:




So und jetzt geh ich weiter stricken, das Revontuli will ja schliesslich auch noch fertig werden ;)

Dienstag, 27. Mai 2014

*Schwelg*

Heute habe ich Post vom Wollschaf bekommen, *freu* - Hier könnt Ihr mal sehen, was passiert, wenn man eigentlich nur einen neuen Antriebsriemen braucht und kurz mal in die Angebote schaut :)

Aus einem Riemen wurden zwei, dann musste UNBEDINGT noch mehr von der Devon her, dann gabs im Sale noch BFL mit Nylon und BFL mit Tussahseide, alles gaaaanz unbedingt nötig, und für etwas kleinere Stränge noch eine schöne Haspel.......



Schon am Samstag kam das schöne Buch "Achtsamkeit im Garten" zusammmen mit "Love Loop" hier an, das Gartenbuch ist sooo schön, genau das Richtige für mich, wo ich doch den Garten als mein neues/altes wundervolles und erfüllendes Hobby entdeckt habe.

Dann habe ich heute von meinem Freund ein superschönes englisches Strickbuch bekommen, "Botique knits", da sind sehr hübsche Klassiker drin.








Montag, 26. Mai 2014

Alles easy ;)

Am Wochenende habe ich wieder schön viel im Garten gearbeitet und diverse Gärtnereien unsicher gemacht.


Gestern sind wir mit den Rädern los und haben einen sehr gemütlichen Biergarten entdeckt. Ansonsten war nicht viel los.



Habe angefangen ein Revontuli zu stricken, ich habe noch ziemlich viel von der Kauni-Farbverlaufswolle, die muss jetzt endlich mal weg, sonst habe ich keinen Platz mehr für neue Wolle.


Donnerstag, 22. Mai 2014

Meine Woche war ganz gut...

Ja, da ist doch glatt schon wieder eine Woche rum und ich habe nix gebloggt. Dann schreibe ich mal eine Zusammenfassung.

Im Moment bin ich sehr beschäftigt mit dem Garten, das Wetter ist schön, das Unkraut schiesst in die Höhe und so war ich eigentlich jeden Tag bis auf das Wochenende in den Beeten.
Jetzt bin ich aber fertig, mit dem Pflanzen und mit der Nährstoffanreicherung der Böden. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Habe viel Lavendel gepflanzt, ich hoffe, der geht gut an.
Hinterm Haus ist so ein Beet, dass habe ich immer schön sich selbst überlassen und nun ist es auch dort schön :))



Am Wochenende bin ich mit meiner Tochter nach Bonn gefahren, sie wollte Freunde besuchen und ich habe meine Patentante heimgesucht. Hab ich sehr genossen, es gab auch ihren superleckeren Nudelsalat nach einem Rezept meiner Oma, mjamm!!!
Samstag bin ich mit meiner Tante zu Ikea gefahren, habe aber nur ein bisschen zugeschlagen unter Anderem ganz schöne Schalen für meinen Frühstücksbrei und Feldspatbecher zum Umstricken. Könnt ihr auf dem Foto bewundern.






Dann waren wir noch in der Wohnung meiner anderen Tante, sie musste Anfang 2014 ins Pflegeheim, da sie eine besonders agressive Form von Alzheimer hat ( mit Anfang 50 fing das an ). Nun muss also die Wohnung aufgelöst werden und ich habe ein paar Sachen mitgenommen, zum einen das alte Frühstücksbesteck meiner Oma und dann ein sehr hübsches Kaffee und Teeservice, das passt perfekt zu meinem Service, ich habe nämlich ein fasst identisches, nur ohne blauen Rand.
In der Wohnung wurde mir mal wieder schmerzlich bewusst, wie schnell es einen erwischen kann.... :((

Sonntag habe ich noch schön gemütlich mit meiner Tante gefrühstückt, wir haben noch ein paar Ableger aus dem Garten ausgestochen ( Astern und Storchenschnabel ), dann gabs noch lecker Holunderblüten- und Beerengelee und dann musste ich leider schon wieder los. Noch schnell das Kind bei den Freundinnen abgeholt und ab nach Hause.

Die Woche bis heute lief dann so ab, viel Gartenarbeit, ein bisschen spinnen und stricken nebenbei, natürlich arbeiten und schwupps ist es auch schon wieder Donnerstag. Die Wolle, die ich mit den Ostereierfarben gefärbt hatte ( Devon ) ist ganz nett geworden, natürlich wieder Navajo verzwirnt, ich muss schliesslich üben.




Mittwoch, 14. Mai 2014

Noch mehr Kammzüge

So, die neuen Kammzüge habe ich mit Ostereierfarbe gefärbt, einmal quietschbunt und den zweiten in 3 Farben, rot, braun und gelb.
Sahen nach dem Färben echt übel aus, aber im getrockneten Zustand geht es jetzt doch. Bin gespannt, was daraus wird. Unten könnt Ihr die bewundern.





Einen von den grünen Kammzügen habe ich gestern versponnen und verzwirnt, ist irgendwie total einfarbig geworden, komisch...... Auf der Spule sah es noch so nett aus.
Na ja, mal schauen, was ich daraus stricke, die Farbe hat was Schmuddeliges!





Meine schönen Stulpen sind auch fast fertig, bald gibt es hier also noch ein schönes Stulpenbild.

Montag, 12. Mai 2014

Italien und Wolle

So, nun ist also wieder Montag, der Alltag hat mich wieder, nachdem wir am Wochenende ganz spontan zum Lago gefahren sind. Das Wetter war grossartig und das erste Tiramisueis in dieser Saison der kulinarische Knüller....

Dann waren wir natürlich wieder wie bei jedem Abstecher an den See  bei Alessi, diesmal haben wir uns mal zurückgehalten.
Mit nach Hause durften ein Bananenhalter, ein Brot- oder Obstkorb, vier Eierbecher aus Porzellan in Goldfischform, eine Geldscheinklammer und eine Muskatreibe. Ich hätte am Liebsten alles eingepackt!
Die Goldfische zeige ich noch, aber morgen ;)







In der Zwischenzeit konnten zu Hause meine selbstgefärbten Kammzüge schön trocknen. Das Ergebnis gefällt mir gut und die nächsten Kammzüge liegen auch schon im Essigbad!





Freitag, 9. Mai 2014

Heute gibts mal viele Fotos ;))

Habe so Einiges gemacht in den letzten Tagen. Zum Einen eine neue Verzwirntechnik gelernt, Navajozwirnen.
Hier mal ein paar Fotos: Zuerst meine beiden allerersten Versuche aus Resten von wer weiss wann... geht doch schon ganz gut :)



 Dann schnell eine Spule Jakobsschaf weggesponnen, um die Technik weiter zu vervollkommnen. Festgestellt, dass zu dünnes Garn doof ist, zu dickes aber auch. Der Faden riss oft ab.....





Na ja, gestern Abend dann weiter gesponnen, diesmal Merinowolle in Neongrün und Pink zusammen mit Neuseelandlamm und wieder Jakobsschaf, voll schön in der Farbkombi, heute dann Navajo verzwirnt, es wird immer besser..... Der fertige Strang wiegt übrigens ca 130g und hat eine Lauflänge von 115m.





Dann habe ich das allerallererste Mal überhaupt Fasern gefärbt. Genauer zwei Kammzüge aus Eiderwolle. In der Mikrowelle. Sie trocknen gerade noch, aber zumindest Nr 1 sieht vielversprechend aus. Nr 2, na ja, bestimmt kann ich da noch was beimischen... ich zeige die Resultate, wenn alles trocken ist.

Dienstag, 6. Mai 2014

Endlich...

....ist die geschenkte Faser versponnen, sehr hünbsch und mit einer Lauflänge von 340m auf 107g, super, super.

Es scheint was mit Seide zu sein, genau kann ich das allerdings nicht sagen, schön weich ist Sie :)
Bild zwei trifft die Farben ganz gut.





Montag, 5. Mai 2014

Gartenglück und Jeans Baby ;)

Am Wochenende war ich ziemlich fleissig, ich habe ein neues Beet angelegt, schön viel Unkraut gejätet und die Fugen vom Terassenboden ausgekratzt. Mit dem Unkraut bin ich leider noch nicht fertig, also gehts da heute weiter.
Das neue Beet kann man auf dem zweiten Foto bewundern, statt Grasbüscheln wachsen da jetzt in vorderer Reihe Lavendel und dahinter Pfingstrosen und Hortensien. 

Außerdem habe ich noch Paprika, Peperoni, Tomaten und Erdbeeren eingepflanzt. Vom Gemüse gibt es kein Foto, das läßt sich leider nicht drehen.




Dann habe ich  gestern den fetten Jeans Baby Wollklotz (170g)  aufgewickelt. Daraus werden passende Stulpen für den Cowl und bestimmt noch mehr bei der Menge.
Obwohl ich ja auch so einen Wollwickler habe, muß ich gestehen, dass ich die Stränge lieber in Kugeln wickle, da verdreht sich der Faden nicht so blöd beim Stricken.



Samstag, 3. Mai 2014

Hach ja...

Heute ist einfach nicht mein Tag, zuerst wieder diese rasenden Kopfschmerzen, dann die Teekanne geschrottet, dann einen Blutdruck von 160, wähhhh!

Hab mich trotzdem aufgerafft, lecker Körnerbrei mit Obst gefrühstückt und mit P. einkaufen gefahren. Es gab Erdbeeren und Spargel, was will man mehr, oder.

Danach noch ein Besuch in der Apotheke, neue Paracetamols holen. Dort gabs ne leckere Seife, die kommt jetzt in meinen Wollevorrat zur Beduftung.


Das Kind  blieb zuhause und wartete auf ein Päckchen, leider immer noch nicht angekommen. Jetzt ist sie ganz deprimiert.

Ich war natürlich auch mal wieder fleissig und habe zwei schöne Wollen gesponnen. Die erste ist schon fertig....



.....die zweite (auf der Spule ) bin ich noch am Verzwirnen. Leider weiss ich nicht, um was für Fasern es sich genau handelt, den Kammzug habe ich nämlich von der Verkäuferin des Ashford Traditional Rades geschenkt bekommen. Die Wolle liess sich jedenfalls total gut verspinnen, wie Butter ging das :)